Liebe zum Tragen

Seit jeher haben Mütter ihre Babys getragen. Es entspricht dem natürlichen Bedürfnis des Kindes nah bei der Mutter sein zu wollen. Dort ist es sicher, warm, geborgen und natürlich auch da, wo es Nahrung gibt. Für Mütter gab es oftmals keine Alternative zum Tragen, denn wo sollte das Baby sonst hin, wenn die Mutter Beeren sammeln, auf dem Feld arbeiten oder sich um die anderen Kinder kümmern musste?

Dann gab es widerum eine Zeit, in der man aufhörte Babys zu tragen. Die Gründe dafür sind vielfältig, aber ohne Frage ist einer von Ihnen die Erfindung des Kinderwagens im 19. Jahrhundert. Bis vor 50 Jahren war die Tragekultur in Deutschland gänzlich verschwunden. Erst durch Erika Hoffmann, Gründerin der ersten deutschen Tragetuchfirma "Didymos", verbreitete sich das Tragen mit Tragetüchern wieder Stück für Stück. Neben Tragetüchern wurden dann auch Tragehilfen entwickelt, die das Tragen noch einfacher machen sollten.

Mittlerweile gibt es eine riesige Vielfalt an Tragehilfen, sodass Eltern, die auf diesem Gebiet noch unerfahren sind, schnell die Übersicht verlieren können. Dazu kommt, dass nicht jede Tragehilfe auf dem Markt das ergonomische Tragen von Babys ermöglicht. Als ich Mutter wurde, habe ich mich eingehend mit diesem Thema befasst und lange recherchiert, bevor ich mir eine Tragehilfe gekauft habe. Nachdem klar war, welche Kriterien eine gute Tragehilfe erfüllen sollte, lag immernoch eine riesige Auswahl an Tragehilfen vor mir. Ich habe dann angefangen mich nach und nach durch das Sortiment zu probieren. Es machte mir Spaß immer wieder neues auszuprobieren und wurde gewissermaßen zu einer Leidenschaft. Diese Leidenschaft habe ich zum Beruf gemacht, in dem ich eine Ausbildung zur Trageberaterin gemacht habe.

Nun haben nicht alle Eltern die Lust und Zeit sich so intensiv mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Auf dieser Seite findet ihr daher alle Informationen, zu vielen verschiedenen Tragehilfen. Die Liste der Tragehilfen auf dieser Internetseite erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird laufend ergänzt. Es werden nur Tragehilfen aufgenommen, die ich persönlich getestet habe, bzw. die mir aus meinem Alltag als Trageberaterin bekannt sind. Ich bewerte ehrlich und herstellerunabhängig